• Beratungsbeispiele

    Gehen Ihnen Ihre Nerven auch manchmal auf die Nerven?

    Oder: wie man lernt, sein Nervensystem zu regulieren Vielleicht kennen Sie es auch, dass Sie häufig angespannt, gereizt, aber auch gleichzeitig erschöpft und müde sind? Viel schöner wäre es, sich innerlich entspannt, aber gleichzeitig auch lebendig und aktiv zu spüren und mit allen Sinnen da zu sein. Ein Gefühl von Aktivierung, die gut tut. Das gelingt nicht immer, aber der erste Schritt ist, diesen Unterschied wahrzunehmen, ihn zu verinnerlichen und zu lernen, das Nervensystem zu regulieren. Das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus Eigentlich ist es ganz einfach: unser autonomes Nervensystem, also der Teil des Nervensystems den man nicht mit dem Willen regulieren kann, basiert im Idealfall auf dem ausgeglichenen Hin-…

  • Lebensthemen

    Wie wir werden was wir sind

    Überlebensstrategien verhindern das gute Leben Vielleicht haben Sie sich schon mal gefragt, wieso Sie in bestimmten Situationen diese oder jene Verhaltensweise an den Tag gebracht haben? Oder wieso sind Sie in einer bestimmten wiederkehrenden Situation so wenig erfolgreich gewesen, weil der Kontakt mit dem Gegenüber misslang? Fakt ist, wir haben uns im Verlauf des Lebens bestimmte Strategien und Selbstbilder angeeignet, die wir – unbewusst – in den verschiedensten Situationen immer wieder zum Vorschein bringen. Einfach weil wir nichts anderes kennen und können. Manchmal sind diese Verhaltensweisen aber destruktiv, bringen einen nicht weiter oder führen zum gleichen bekannten negativen Ende. Das Gute ist: vieles,  was im „Jetzt und hier“ destruktiv ist…

  • Seminar – Angebot

    Somatic Experience®: Inneres Gleichgewicht finden durch mehr Selbstregulation des Nervensystems

    Dreiteiliges Seminar in Bad Soden: Kurs startet im September 2021 In schwierigen Zeiten – und vielleicht gerade jetzt in Zeiten rundum Corona – kann das Wissen um die Vorgänge des Nervensystems dabei helfen, mehr Selbstregulation zu erlernen. In dieser dreiteiligen Kursreihe mit Anteilen aus dem Somatic Experience® lernen Sie zu verstehen, was Ihr Körper Ihnen zu sagen hat und wie Sie Ihre Gefühle besser regulieren können. Sie können in diesem Seminar lernen: das Nervenssystem besser zu verstehen den Körper bewusster wahrzunehmen die Wichtigkeit von inneren und äußeren Grenzen wertzuschätzen und auszubauen. Details und Anmeldung finden Sie hier.

  • Lebensthemen

    Voll ins Leben zurückkehren?!

    Was bedeutet das? Vielleicht ist die Zeit rundum des Bangens in Zeiten von Corona bald zu Ende. Noch gibt es ein paar Hürden, aber ich bin optimistisch – auch wenn ich noch nicht geimpft bin – dass es bald so ist, dass alle geimpft sind, die sich impfen lassen wollen. Wir brauchen noch ein wenig Geduld und eine Portion Optimismus, aber die haben wir ja in diesen vergangenen 14 Monaten lernen dürfen. (Ich weiß auch, dass einige sehr, sehr müde von dieser Zeit geworden sind…)Und das bedeutet auch, dass Vieles, was lange, lange nicht möglich war, wieder möglich sein wird. Eine Rückkehr zum vorherigen Leben? Gehen Sie zurück zu allem,…

  • Beratungsbeispiele

    Übertragen Sie gerade Ihre Vergangenheit in die Gegenwart?

    Wie wir immer wieder in gleiche Fallen tappen können – oder eben nicht Stellen Sie sich vor, Sie sind im Büro oder in einer anderen Begegnung und Sie haben das Gefühl, im Kontakt mit einer speziellen Person rutschen Sie in ganz seltsame Verhaltensweisen ab. Sie fangen an, sich zu verbiegen und benehmen sich so, wie Sie sich gar nicht verhalten wollen. Aber ein Augenaufschlag, ein Lächeln oder ein schiefer, vielleicht auch strenger Blick von Ihrem Gegenüber führt dazu, dass Sie in ein Verhalten abgleiten, dass eigentlich befremdlich ist und vor allem nicht zur Situation passt. Was ist hier passiert? Kürzlich kam ein sehr sympathischer junger Mann in meine Beratung, der…

  • Körper und Seele

    Unplanbar planbar oder planbar unplanbar: Das kann an die Nieren gehen

    Das letzte Jahr – und ja, wir leben bald ein Jahr mit dem Virus – hat viele neue Herausforderungen gebracht. Eines ist sicher, dass vieles nicht mehr so geplant werden kann, wie wir es bislang gewohnt waren. Der Besuch bei der Freundin/dem Freund oder die Jahresurlaubsliste in den Abteilungen, das Präsenz-Seminar, die lange angesetzte Weiterbildung oder der Kundenbesuch vor Ort. Ganz zu schweigen von (runden) Geburtstagen, Hochzeiten oder Familienfeiern generell: Es ist nicht mehr planbar! Bislang war vieles in einem Terminkalender festgelegt und die Dinge nach Datum und  Zeiten einzutragen, gibt einem das Gefühl von Kontrolle und Sicherheit. Aber jetzt? Wie geht man damit um, wenn die Kontrolle über vieles,…

  • Lebensthemen

    Collage 2021: Was steht bei Ihnen im Fokus?

    Etwas mit den Händen gestalten Das Jahr ist noch frisch, die Rauhnächte sind gerade vorbei. Inspiriert durch eine schwedische Kollegin, die im Netz eine eigene Bildercollage geteilt hatte, habe ich mich gleich selbst an „Mein 2021“ heran gesetzt. Das ist eine gute Ergänzung zu meiner Erfahrung aus den letzten Ferientagen, wo ich mein handwerkliches Tun zum Teil neu entdecken konnte: Hausschuhe filzen, Mützen stricken oder Kalender kleben und natürlich Masken nähen. Das Schöne dabei ist, man sieht das Ergebnis gleich und hält etwas in den Händen. Das bringt direkt Freude und vor allem eine besondere Art von Erfüllung, die ich zum Teil in anderen digitalen Beschäftigungen vermisse. Und: die Wissenschaft belegt, dass…

  • Lebensthemen

    Rauhnächte: die magische Phase des Übergangs

    Wie Sie diese Zeit für sich nutzen können Ich liebe diese Zeit zwischen dem noch laufenden Jahr und den ersten frischen Tagen im Neuen Jahr, die auch Rauhnächte genannt werden! Es ist eine Zeit zum: Reflektieren, Rituale ausprobieren, wichtig: Ausruhen Just in diesen Tagen fiel mir das Buch „Das Wunder der Rauhnächte“ in die Hände, dass mit vielen guten Anregungen diese Zeit zu einer besonderen Zeit werden lässt. Vier Nächte gehören zu den „wirklichen“ Rauhnächten: der 21. Dezember, die Christnacht (24. Dezember), Silvester und die Nacht vom 5. auf den 6. Januar (die Nacht der Heiligen Drei Könige). Es ist eine Zeit, die wie es Valentin Kirschgruber so schön beschreibt:„Und diese Zeit,…

  • Körper und Seele

    Behalten Sie Ihre persönlichen Kontakte im Auge: Auftanken für Körper und Seele

    Die Begegnung mit Menschen ist oft mit vielen Dingen verbunden, die einem gut tun: miteinander lachen, etwas erzählen, zuhören, interessante Neuigkeiten austauschen. Besonders im Kontakt mit positiv zugewandten Menschen geht es uns eindeutig besser. Ist dieser Kontakt eingeschränkt oder haben wir nicht genug davon – wie teilweise jetzt – dann können wir leichter in Stress geraten, deprimiert oder einzelgängerisch werden. Warum ist das so? Weil wir im Nervensystem einen Teil haben, der sich das Soziale Engagement-System nennt. Fehlende Kontakte erzeugen Stress, weil der Körper durch das fehlende In-Kontakt-sein nicht in die Entspannung kommt: man verliert den Kontakt zu sich selbst. Gute Beziehungen können den Körper entspannen, Störungen der inneren Organe reduzieren, psychische…

  • Lebensthemen

    Was Corona mit uns macht – Alte Ängste werden aktiviert

    Als Somatic Experience® Therapeutin – eine Form der Körperpsychotherapie – frage ich mich gerade, was Corona mit mir – mit uns – macht? Insgesamt spricht man davon, dass Angst bei einigen Menschen zugenommen hat. In Teilen verständlich, denn der Mund-Nasen-Schutz schränkt unseren Kontakt zu den Mitmenschen stark ein und vor allem auch zu Verwandten und Freunden, die man kürzlich noch in den Arm genommen hat und dabei keine Angst haben musste, den Virus zu übertragen. Über dem gesamten Alltag schwebt die Angst vor dem Virus. Hinzu kommt, dass die Corona-Pandemie und ihre Dauer, der Umfang und die Folgen schwer einschätzbar sind. Dies kann diffuse Ängste wecken. Verbunden mit vielen Unsicherheiten…